Get Arbeitsmärkte und Sozialstrukturen in Europa: Wege zum PDF

By Max Koch

ISBN-10: 3322804283

ISBN-13: 9783322804280

ISBN-10: 3531138464

ISBN-13: 9783531138466

Mit dem vorliegenden Buch möchte Max Koch eine doppelte Forschungslücke in den Sozialwissenschaften schließen: zum einen in der aktuellen Diskussion zur Krise des wohlfahrtsstaatlichen Kapitalismus den Veränderungen der Sozialstruktur mehr Aufmerksamkeit zu schenken als bisher, zum anderen die deutsche Ungleichheitsforschung um die Fragestellungen der Regulationstheorie zu bereichern, die bislang kaum von ihr aufgenommen wurde. Um die Prozesse struktureller Veränderungen in Westeuropa zu untersuchen, entwickelt er zunächst ein regulationstheoretisches Konzept, das im zweiten Schritt zur Grundlage einer empirischen Untersuchung des Wandels von Arbeitsmärkten und Sozialstrukturen in den Niederlanden, Schweden, Spanien, Großbritannien und Deutschland gemacht wird.

Show description

Read Online or Download Arbeitsmärkte und Sozialstrukturen in Europa: Wege zum Postfordismus in den Niederlanden, Schweden, Spanien, Großbritannien und Deutschland PDF

Similar german_9 books

Get Transzendentale Genesis des Bewusstseins und der Erkenntnis: PDF

Die alltägliche Erfahrung jedes einzelnen Menschen ist der Ausgangspunkt von Edmund Husserls genetischer Phänomenologie. Anhand dieser Erfahrung kann das Bewusstseinsleben als solches analysiert werden. Die vorliegende Arbeit baut auf der präzisen Erforschung der Strukturen von Bewusstsein und Erkenntnis auf, die sich auf der vorapperzeptiven und vorprädikativ apperzeptiven Ebene konstituieren.

Biotenside - download pdf or read online

Mit der mikrobiellen Herstellungsweise von Tensiden ist eine substitute zur chemischen Synthese gegeben, mit deren Hilfe die klassischen Tenside durch umweltfreundlichere Produkte verdrängt werden können. Das Buch vermittelt Grundlagen zur mikrobiellen Biotensid-Gewinnung und zeigt das Anwendungspotenzial dieser neuartigen Produkte auf.

Additional info for Arbeitsmärkte und Sozialstrukturen in Europa: Wege zum Postfordismus in den Niederlanden, Schweden, Spanien, Großbritannien und Deutschland

Example text

Ankniipfen lieB sich insbesondere an die Unterscheidung von Produktionsweise und Gesellschaftsformation (vgl. Lipietz 1992): Empirisch-konkrete Gesellschaftsformationen konnen nicht auf allgemeingiiltige theoretische Satze reduziert werden und gehen nicht in den Bestimmungen der kapitalistischen Produktionsweise auf. Die Regulationisten fassen historische Ereignisse deshalb als "Fundsachen" auf, womit sie mit einem Marxismus brechen, der die von Marx selbst aufgezeigten Grenzen des Abstraktionsniveaus der kapitalistischen Produktionsweise nicht ernst genug nimmt (vgl.

Wenn heute in den USA ein Auto auf 1,8 Personen und in Europa eins auf 2,8 Personen kommt, so Revelli weiter, dann nahern sich diese Miirkte der Sattigung. : 14). ). Untersuchungen des Absatzes anderer langlebiger Konsumguter bestatigen, dass er zuallererst auf den zentralen Markten stattfindet - wo er bestenfalls stabil bleibt. Als nicht beabsichtigter Nebeneffekt einer internationalen Arbeitsteilung, welche eine nachholende Entwicklung fUr die peripheren Staaten nur im Ausnahmefall zulie13, behindern diese Grenzen der Expansion nun die Wachstumschancen der Kapitale in den Zentren selbst.

Jahrhunderts, dessen Wachstumsorientierung insofern expansiv war, als er stark von der raumlichen Eingliederung bis dato nichtkapitalistischer Nationen und Regionen abhing, war das fordistische Entwicklungsmodel! binnenmarktorientiert. Die Dominanz des nationalen Wirtschaftsraums andert allerdings nichts daran, dass die verschiedenen nationalen Entwicklungswege nur auf der Grundlage eines Netzwerks internationaler Institutionen beschritten werden konnten, die im Gefolge der Abkommen von Bretton Woods eingerichtet wurden.

Download PDF sample

Arbeitsmärkte und Sozialstrukturen in Europa: Wege zum Postfordismus in den Niederlanden, Schweden, Spanien, Großbritannien und Deutschland by Max Koch


by Edward
4.0

Rated 4.10 of 5 – based on 49 votes